Entwurf des Verbandssanktionengesetzes zur potenziellen Rolle privater Ermittler bei internen Untersuchungen

Die Bundesregierung hat am 21.10.2020 einen Entwurf des Verbandssanktionengesetzes (VerSanG-E) in den Bundestag mit dem Ziel eingebracht „ … die Sanktionierung von Verbänden, deren Zweck auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet ist, auf eine eigenständige gesetzliche Grundlage zu stellen…“ Den kompletten Fachartikel erhalten Sie als PDF Dokument kostenlos in unserem Mitgliederbereich: Zum Mitgliederbereich

Zeitleiste der Detektiv-Verbände und Vereinigungen in Deutschland

In der Zeit von 1896 bis heute sind dem BID etwa 50 Gründungen von Detektiv-Verbänden bekannt. 20 Gründungen haben in der Zeit zwischen 1896 und 1960 stattgefunden. Im folgenden Schaubild erhalten Sie einen kurzen Überblick über die 6 wichtigsten Verbände in den letzten Jahren.

Messenger-Dienste

 Nutzen Sie WhatsApp?  WhatsApp ist eine der beliebtesten Anwendungen im Bereich der Messenger-Dienste.  In den neuen AGBs von WhatsApp findet sich nicht mehr die Möglichkeit des Widerspruchs, dass die genutzten Daten nur bei der Anwendung bleiben, sondern die Informationen untereinander getauscht werden (Facebook; Instagram). WhatsApp selbst bleibt in der Thematik leider intransparent. Ab Mitte Mai […]

Wettbewerbszentrale Bad Homburg

Die Wettbewerbszentrale ist die größte und einflussreichste bundesweit und grenzüberschreitend tätige Selbstkontrollinstitution zur Durchsetzung des Rechts gegen den unlauteren Wettbewerb. Grundlage ihrer Tätigkeit ist die Verbandsklagebefugnis gemäß § 8 Abs. 3 Nr. 2 UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb) und § 33 Abs. 2 GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Es ist ihr Auftrag, durch Rechtsforschung, Rechtsberatung, Information […]

BID Webinare

Der BID veranstaltet regelmäßig Webinare zu verschiedenen Weiterbildungs-Themen. Für Mitglieder des BID sind diese in der Regel kostenfrei oder vergünstigt. Melden Sie sich jetzt unverbindlich zum Wunschtermin an. Zur Webinar Übersicht

Zertifizierung nach der DIN SPEC 33452

Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern sind die Zugangsvoraussetzungen zur Erbringung privater Ermittlungsdienstleistungen sowie eine entsprechende Ausbildung in Deutschland nicht verbindlich geregelt.   Diese Regelungslücke hat dazu geführt, dass unqualifizierte Ermittlungsdienstleister mit mangelhaften Dienstleistungen und rechtswidrigen Methoden die Schlagzeilen bestimmen. Das Image der Detektive sowie anderer Ermittlungsdienstleister in Deutschland […]

Fortbildung

Bisher stattgefundene Weiterbildungsseminare, Fortbildungsveranstaltungen und BID Workshops: „Kommunikation und Konfliktmanagement für Sicherheitsexperten“ Referent: RA. Björn Rohde-Liebenau „Pressearbeit, Hinweise für eine effiziente Pressearbeit aus Journalistensicht“ Referent: Chefredakteur Horst Seidenfaden „Befragungen mit Hilfe des kognitiven Interviews“ Referent: Dr. Rüdiger Wilmer „Die Ermittlungstätigkeit eines Detektivs im Rahmen des geltenden Rechtsberatungsgesetzes (RBerG)“ Referent: RA. Dr. Gerhard Grüner „Probleme des […]

JHV 2020

JHV 2020 Ort: EKD Tagungszentrum Kassel, Wilhelmshöherallee 330, 34119 KasselDatum: Samstag, 19. September 2020Beginn: 10.05 UhrEnde: 17.35 UhrPräsidium:Engin Akbag, PräsidentAndreas Heim, Vizepräsident Friedhelm Oswald, Vizepräsident Eugen Castellani, Schatzmeister Protokollführer: Andreas HelmisTeilnehmer: 42 BID Mitglieder, 5 Gäste anwesend (Anlage: Anwesenheitsliste) – Stimmberechtigt: 34 Mitglieder,32 Mitglieder ab 11:20 Uhr PDF des Protokolls herunterladen Weitere Beiträge anschauen

IKD Zertifizierung

Europäische Dienstleistungsrichtlinien 2007: Die IKD hat im Jahr 2007 den IKD-Mindeststandart verabschiedet, um die Verbandsmitgliedschaft zu vereinheitlichen. 2010: In der Innenministerkonferenz im Mai 2010 in Hamburg wurde unter Punkt 33 der Tagesordnung über die Zertifizierung von Unternehmen im privaten Sicherheitsgewerbe diskutiert – eine Beschlussfassung erfolgte nicht. 2012: Die IKD definiert einen länderübergreifenden Kompetenz-Standard, der als […]

EHI Studie Inventurdifferenzen 2020

4,4 MRD EUR betrugen die Inventurdifferenzen im deutschen Handel in 2019. Schätzungsweise 3,75 Mrd. EUR Schaden verursachten davon Ladendiebe.  Während die Anzahl der einfachen Ladendiebstähle um 4,23% gesunken ist, haben schwere Ladendiebstähle um 0,76% zugenommen. In Sicherheitsmaßnahmen, wie  Mitarbeiterschulung, Datenauswertung Warenwirtschaft, Kameraüberwachungen, Artikelsicherung, Diebstahlshemmende Verkaufsträger, Testkäufe und Kaufhausdetektive  werden durchschnittlich 0,33% des Umsatzes investiert. Diese […]